Ganzheitliches Coaching – Vom Körper zum Sein

Viele psychische Probleme und Krankheiten resultieren aus den unbewussten aber dennoch kraftvollen Versuchen des Körpers, die Aufmerksamkeit des Betroffenen auf seine inneren Bedürfnisse zu lenken.

Auch die Osteopathie lehrt, dass wir nicht nur körperlich eine Einheit sind (zum Beispiel durch das Ineinandergreifen der einzelnen Faszien von Kopf bis Fuß und umgekehrt), sondern dass, egal wo am Körper, immer der seelische Aspekt seinen Teil beiträgt und sich zeigt.
So können bei der osteopathischen Behandlung körperlicher Dysfunktionen auch seelische Blockaden gelöst werden, was oft bei der Traumaarbeit bewusst genutzt wird.

All dies bestätigte sich mir in den ganzen Jahren meiner beruflichen Laufbahn, was dazu führte, dass ich mich neben meinen persönlichen osteopathischen Weiterbildungsprogrammen (Kinderkurse, Biodynamische Osteopathie, Craniokurse, Kongresse,...) ab 2003 gleichermaßen in verschiedenen psychotherapeutischen Herangehensweisen fortbildete.

Dadurch habe ich einen Pool von Möglichkeiten zur Verfügung, um dem Klienten über die Osteopathie hinaus, Unterstützung für Körper, Geist und Seele bieten zu können.

Das Ziel meiner Behandlung ist es, die Patienten, nicht nur körperlich, sondern, was die aktuelle Problematik betrifft, auch psychisch beschwerdefrei zu entlassen.
Mithilfe dieser erweiterten Therapieform, die wahrhaftig die Ganzheit des Menschen anspricht, kann es auch gelingen, einen Zusammenbruch in einen Durchbruch zu verwandeln.